Teddykrankenhaus

Teddykh

Für Medizinstudent(inn)en der Universität-Duisburg Essen bietet sich alle 2 Jahre die Möglichkeit am Teddy-Krankenhaus des Elisabeth-Krankenhauses in Essen teilzunehmen. Organisiert wird die Veranstaltung an der jeweils rund 1500 Vorschulkinder teilnehmen von dem jeweiligen Krankenhaus, der AOK, dem DRK und unserer Fachschaft.

Mit Zelten wird ein kleines Krankenhaus aufgebaut: vom Anmelde-, Untersuchungs- und Röntgenraum bis zum OP. Auch ein Krankenwagen steht den Kindern zur Besichtigung zur Verfügung.

Tolle Dokumentation auf Youtube: http://www.youtube.com/v/7oIsX7EqbmI?fs=1&hl=de_DE

Als Teddydocs behandeln Medizinstudent/innen die mitgebrachten Stofftiere der Kinder, jedes hat natürlich seine eigene Krankengeschichte. Hier sind verschluckte Spardosen, gebrochene Giraffenhälse und verletzte Superhelden keine Seltenheit. Ein Teddydoc begleitet ein Kind durch alle Stationen: Nach einer ausführlichen Anamnese und einer gründlichen Untersuchung, kann geröntgt, verbunden und gegipst werden. Härtere Fälle werden im OP behandelt. Jedem Stofftier werden Medikamente in Bonbonform verordnet, die mit einem Rezept im Apothekenzelt abgeholt werden.

Das Teddy-Krankenhaus stößt jedes Jahr auf Begeisterung von allen Seiten. Ziel ist es dem Nachwuchs die Ängstlichkeit und Unsicherheit vor dem Weißkittel und Krankenhaus zu nehmen, bzw. die Kinder spielerisch an die Thematik heranzuführen.

Medizinstudent/innen aus allen Semestern können teilnehmen.

Eure Ansprechpartnerin: Lucca Husemann, Julia Wiehler, Kristina Beckers

Kontakt: teddy@fsmedizin.de

 

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Handynummer (für Notfälle)

Dein Semester (Pflichtfeld)

Dein Dienstwunsch: Wann möchtest du Teddydoktor sein?

  Vormittag (9 - 12 Uhr) Nachmittag (13 - 16 Uhr)
Dienstag, 31. Mai  Ja  Ja
Mittwoch, 01. Juni  Ja
Donnerstag, 02. Juni  Ja

Bemerkung