PJ-Aufwandsentschädigung

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

 

ich freue mich sehr Euch mitteilen zu können, dass es ab 1. Juli 2016 eine neue Regelung zur PJ-Aufwandsentschädigung am Uniklinikum Essen und dessen Lehrkrankenhäusern geben wird!

 

Nachdem wir Studierendenvertreter im Studienbeirat einen Antrag auf Aufhebung der Deckelung der Aufwandsentschädigung bei 250€ eingereicht haben und dieser lange diskutiert wurde, hat Herr Prof. Fandrey sich auf der letzten Dekanatssitzung sehr für unser Interesse eingesetzt. Die Unterstützung von Herrn Kaatze, dem neuen kaufmännischen Direktor, ermöglichte die schnelle Ausarbeitung der gerade eben im Fakultätsrat beschlossenen Änderung, die Folgendes vorsieht:

Continue Reading

Nachruf

Wir nehmen Abschied von

Herrn Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Herbert de Groot,

der durch seine langjährige Lehrtätigkeit vielen angehenden Medizinern Essens die Geheimnisse der Biochemie nähergebracht hat. Obwohl er als anspruchsvoller Prüfer galt, wurde er von der Studierendenschaft stets für seine Fairness und sein Engagement geschätzt. Er setzte sich ein in der Lehre und in der Begleitung seiner Doktoranden. Herr de Groot hat das Lehrkonzept der Vorklinik der Universität Duisburg-Essen nachhaltig mitgestaltet.

Wir bedauern diesen Verlust zutiefst und sprechen allen Angehörigen und Freunden unser aufrichtiges Mitgefühl aus. Wir wünschen ihnen die nötige Kraft in der kommenden Zeit.

Im Namen der Studierendenschaft,
die Fachschaft Medizin Essen

Die Trauerfeier der Fakultät findet am 19.05.2016, 12.15-13.00 Uhr im Deichmann-Auditorium statt.

Anmeldung Teddybärkrankenhaus 31.05. – 02.06.2016

 

teddy

Für euch bietet sich alle zwei Jahre die Möglichkeit am Teddy-Krankenhaus des Elisabeth-Krankenhauses in Essen teilzunehmen. Organisiert wird die Veranstaltung an der jeweils rund 1500 Vorschulkinder teilnehmen von dem jeweiligen Krankenhaus, der AOK, dem DRK und unserer Fachschaft.
Als Teddydocs behandelt ihr die mitgebrachten Stofftiere der Kinder – jedes hat natürlich seine eigene Krankengeschichte! Hier sind verschluckte Spardosen, gebrochene Giraffenhälse und verletzte Superhelden keine Seltenheit. Ein Teddydoc begleitet ein Kind durch alle Stationen: Nach einer Anamnese und einer gründlichen Untersuchung kann geröntgt, verbunden und gegipst werden. Härtere Fälle werden im OP behandelt ;) Jedem Stofftier werden Medikamente in Bonbonform verordnet, die mit einem Rezept im Apothekenzelt abgeholt werden.
Das Teddybärkrankenhaus findet vom 31.5.-2.6.2016 statt und wir brauchen eure Unterstützung als Teddydocs!

Ein paar Infos für euch:
– ihr könnt euch für die vormittags (9-12) oder nachmittags Schicht (13-16) eintragen – bei Überschneidungen mit Kursen könnt gerne nochmal mit uns sprechen
– das Teddykrankenhaus findet am Elisabeth-Krankenhaus in Essen statt (Haltestelle Huttropstr mit der 160)
– bitte bringt einen Kittel, Stethoskop oder sonstige Ärzteausstattung mit (wenn ihr habt)
– Mittagessen/Essensmarke gibt es kostenlos (12-13)
– ihr bekommt eine Teilnahmebescheinigung, wenn gewünscht

Wir freuen uns auf tolle Tage mit euch!
Julia, Kristina und Lucca

Hier klicken zur Anmeldung

 

Aktuelle Neuerungen

Hier noch zwei Neuerungen zum (fast noch) Semesterstart:

  • Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist EVALuna von nun an ab dem ersten Tag des Semesters frei geschaltet! Das Programm speichert Eure Einträge – es wird also einfacher detailliert Feedback zu geben und man muss nicht am Ende des Semesters noch über die ersten Vorlesungen und Kurse nachdenken. Wir möchten in diesem Rahmen auch noch einmal daran erinnern, konstruktive Kritik zu üben und keine persönlichen Anfeindungen oder etwaige Beleidungen in die Freitext-Kommentare mit einfließen zu lassen!
  • Wir möchten Euch auf einen neuen Newsletter unserer medizinischen Fakultät aufmerksam machen. Monatlich wird ein Update zu Lehre und Forschung, Auszeichnungen und Stipendien, Veranstaltungen und Persönlichkeiten rund um die Fakultät und die Uni Duisburg-Essen gegeben. Wer also besser über die Geschehnisse der gesamten Fakultät informiert werden möchte, sollte mal rein schnuppern…! Hier geht’s lang zur Anmeldung: www.uni-due.de/med/mitteilungen. (Abmelden kann man sich natürlich genauso einfach, wenn’s nicht gefällt…)

Das QdL-Referat wünscht ein erfolgreiches Semester!

Fakultätsrat Lehre – Wir brauchen Eure Unterstützung!

WICHTIG ! WICHTIG !

Wir brauchen Eure Hilfe!!
Nächste Woche Donnerstag ist es mal wieder soweit: Der Fakultätsrat Lehre findet statt.
Hier haben wir die Chance ganz viele Dinge anzusprechen, die in der Lehre (immer noch) verbesserungswürdig sind oder aber super gut laufen.
Mailt uns also gerne alles, was Euch dieses Semester so aufgefallen ist, an qdl@fsmedizin.de
Vielen Dank
Arnold, Stephan, Ria, Viviane, Rica, …

Dolmetscher gesucht!

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

die Flüchtlingssituation ist ein Dauerbrenner in den Medien: Maßnahmen werden getroffen, Probleme erkannt und gelöst. Probleme, die sich auch im Krankenhausalltag widerspiegeln.
Im Studium wird uns beigebracht, dass die Anamnese 80% der Diagnose ausmacht. Aber genau da liegt das Problem: Sprachkenntnisse (wie zum Beispiel Arabisch) sind nicht immer gegeben, es kann keine vernünftige Anamnese erhoben werden und genau da können wir als Studierende helfen.

In Kooperation mit unserem Uniklinikum wollen wir eine Datenbank erstellen, indie sich Studierende eintragen können, die ihre Sprachkenntnisse zur Verfügung stellen wollen. Sei es nun Englisch, Französisch, Serbisch oder Arabisch, im Prinzip kann sich jeder eintragen, der eine Fremdsprache beherrscht.
Unser Ziel ist es, eine Brücke zwischen Ärzt/innen und Studierenden zu schlagen, um ihnen Umgang mit den Flüchtlingen so weit wie möglich zu erleichtern. Denn letzten Endes profitieren sowohl die Ärzte als auch die Flüchtlinge selber von einer guten medizinischen Versorgung.

Als Dolmetscher können wir dann in den Ambulanzen und Notaufnahmen mithelfen und dadurch unsere klinischen Erfahrungen ausbauen können.

Anbei findet Ihr ein Google-Formular, in dem Ihr Eure Daten eintragen könnt. Wichtig für die Arbeit ist, dass Ihr alle nötigen Impfungen besitzt und diese vorweisen könnt.

https://docs.google.com/forms/d/19R6891nMUaiTWGCo9yJ7ANwqVSdYPwxxauqSiPPk7fU/viewform

Vielen Dank für Eure Unterstützung.